Arbeitsspeicher der Windows Internen Datenbank anpassen

Es gibt Situationen, in denen der Speicherverbrauch einer Windows Internen Datenbank begrenzt werden muss, damit z. B. laufzeitbedingt einer übermäßigen Nutzung zuvorzukommen. Wie das genau geht, erfahren Sie kurz und bündig in diesem Artikel


Voraussetzungen/Anforderungen

Damit die nachfolgenden Schritte umgesetzt werden können, wird eines der beiden Tools benötigt

Vorgehensweise zur Arbeitsspeicheranpassung

Mit lokalem SQL Server verbinden

\\.\pipe\MICROSOFT##WID\tsql\query

\\.\pipe\MSSQL$MICROSOFT##SSEE\sql\query (alternativ für Server 2003 bis 2008R2)

sqlcmd -S \\.\pipe\Microsoft##WID\tsql\query oder

Oder mittels SQL Management Studio

Versteckte Optionen als SQL Befehl aktivieren

sp_configure ‘show advanced options’, 1;
reconfigure;

Anpassen des maximalen Arbeitsspeichers in MB

sp_configure ‘max server memory’, 2048;
reconfigure;

Zusammenfassung

Nach einem Neustart der SQL Dienste wird die entsprechende Windows interne Datenbank (“WID”) nur das angegebene Limit des Arbeitsspeichers verwenden.


Änderungshistorie

Erstellt: 2022-10-05Zuletzt geändert: 2022-10-05
Änderungshistorie: –
2022-10-05: Basis – Layout + Text

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 − zwölf =